[Tübingen goes Stuttgart] 25. Juli: United against racism

Zugtreffpunkt aus Tübingen:
Samstag, 25. Juli I 13:50 Uhr I Vor dem Tübinger HBF

Hier der Aufruf von 0711 united! Weitere Informationen findet ihr auf deren instagram-account @0711_united

„Kennst du das?
Du wirst in eine Schublade gesteckt, weil du nicht „deutsch“ aussiehst. Du wirst am Bahnhof rausgezogen, weil du nicht weiß bist. Rassistische Cops sagen dir bei der „verdachtsunabhängigen“ Kontrolle während sie dir den Arm verdrehen, dass du die Fresse halten sollst. Beim Shoppen und Chillen in der Stadt wirst du immer verdächtigt. Du kackst in der Schule ab, weil deine Eltern keine Möglichkeit haben, dich zu supporten. Du wirst nicht mit deinem Namen angesprochen, sondern mit Ni**** oder Kan****. Du kriegst den Job nicht, weil du nicht Müller oder Meier heißt. Du wirst ständig gefragt „wo kommst du eigentlich her?“
Wir kommen alle von hier – wir sind Stuttgart und wir haben die Schnauze voll von dem Rassismus jeden Tag! Klar ist: Rassismus ist kein Ausrutscher von einzelnen Leuten – das ganze hat System. Das gleiche System, dass uns keine Zukunft bietet. Wir wissen, dass das niemand für uns ändern wird, wir müssen es selbst tun. Dafür müssen wir uns zusammenschließen. Wir sind nicht länger leise und lassen uns alles gefallen!
Komm zur Demo am 25. Juli um 15:30 Uhr Eckensee, Stuttgart!“

[TÜ] Keine Quarantäne für Freiheitsrechte!

Zum bundesweiten Aktionstag #KeineQuarantäne fürFreiheitsrechte waren wir auch in Tübingen aktiv!
Seit Wochen sind wir mit dem Corona-Virus und der durch sie vertieften Wirtschaftskrise konfrontiert. Der Virus an sich ist unpolitisch – die Art und Weise, wie damit umgegangen wird, ist dagegen hoch politisch. Denn mit Verweis auf den Infektionsschutz hat der Staat in dieser Zeit unsere Freiheitsrechte massiv eingeschränkt.
Weitere Informationen und weitere Aktionen zum heutigen Aktionstag findet ihr unter https://nichtaufunseremruecken.noblogs.org/

Unsere Parole muss sein: Politischer Kampf und Schutz vor Corona sind kein Widerspruch!

[TÜ] Video zum Aktionstag der Seebrücke #LeaveNoOneBehind! Nieder mit der Festung Europa!

05.04.. #LeaveNoOneBehind Aktionstag: Geflüchtetenlager sofort evakuieren!

Das Coronavirus interessiert es nicht, woher Menschen kommen, welche Hautfarbe oder wie viel Geld sie haben. Die europäische Grenzpolitik hingegen schon. Während innerhalb der EU-Grenzen Solidarität und Nachbarschaftshilfe gepredigt werden, setzt die EU das Asylrecht aus. Continue reading „[TÜ] Video zum Aktionstag der Seebrücke #LeaveNoOneBehind! Nieder mit der Festung Europa!“

In Moria und in anderen Lagern ist jeden Tag eine „Großveranstaltung“! – Grenzen auf!

In Moria und in anderen Lagern ist jeden Tag eine „Großveranstaltung“! – Grenzen auf!

#LeaveNoOneBehind

„Mehrmals täglich die Hände gründlich mit Seife waschen“, „Zu Hause bleiben“ und „Menschengruppen meiden“ – das sind Tipps, die wir in den letzten Tagen oft zu hören bekommen und deren Einhaltung sicherlich auch sinnvoll ist, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Continue reading „In Moria und in anderen Lagern ist jeden Tag eine „Großveranstaltung“! – Grenzen auf!“

[TÜ] 14.03.: Grenzen auf – Leben retten! Gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU

Grenzen auf – Leben retten!
Gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU.

+++ Korrektur: Die Kundgebung findet am 14.03 um 12:00 auf dem Holzmarkt statt +++ 

Grenzen auf – Leben retten!

Gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU.

Seit der türkische Präsident Erdogan Anfang des Monats verkündete, die Grenze der Türkei in Richtung EU stehe nun für geflüchtete Menschen offen, eskaliert die Situation an der EU Außengrenze in Griechenland immer weiter. Frontex, sowie griechisches Militär und Polizei haben die EU-Türkei Grenze für Geflüchtete komplett dicht gemacht und schießen mit Wasserwerfern, Tränengas, Blendgranaten und sogar mit scharfer Munition auf Schutzsuchende, die nun im Niemandsland zwischen den Grenzen ausharren müssen. Das Recht auf Asyl wurde faktisch abgeschafft. Auf der griechischen Insel Lesbos machen derweil faschistische Mobs Jagd auf Geflüchtete, Seenotretter*innen, Mitarbeiter*innen von NGOs und Journalist*innen.

Continue reading „[TÜ] 14.03.: Grenzen auf – Leben retten! Gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU“