[TÜ] Querdenken-Kundgebung gestört!

Heute haben wir in der Tübinger Innenstadt die Kundgebung des Tübinger Ablegers von „Querdenken“ gestört. Scheinbar hatten die selbsternannten „Querdenker“ keine Lust, wieder auf ihrer Demoroute blockiert zu werden, und veranstalteten nur eine stationäre Kundgebung mit 300 Teilnehmenden, die von einem Großaufgebot von Bullen geschützt wurde. Trotz der Vielzahl und dem brutalen Vorgehen der Cops, konnten wir die Corona-Leugner lautstark stören und einen Zugang zum Marktplatz erfolgreich blockieren. „[TÜ] Querdenken-Kundgebung gestört!“ weiterlesen

[RT] Kundgebung: Gegen rechte Krisenlösungen – für eine gerechte Krisenfinanzierung

+++Zugtreffpunkt Tübingen: Samstag, 17. April | 15:55 Uhr | Vor dem Tübinger HBF+++

Das Bündnis „Gemeinsam & Solidarisch gegen Rechts Reutlingen und Tübingen“ ruft zur Kundgebung am 17. April um 16:30 Uhr an der Marienkirche in Reutlingen auf, um unter dem Motto „Gegen rechte Krisenlösungen – für eine gerechte Krisenfinanzierung“ zu demonstrieren.

Ein Jahr nach Beginn der Pandemie können wir feststellen, dass die Arbeitnehmer*innen in dieser Krise die Hauptlast tragen, während die Reichen und Großfirmen profitieren und hohe Gewinne erzielen.

Während Menschen in die Arbeitslosigkeit abstürzen, von Kurzarbeiter*innengeld leben müssen und schlussendlich eine ordentliche Impfstrategie die einzige wirkliche Pandemiebekämpfung darstellt, kommen in Reutlingen die Impfgegner*innen zusammen. Unter dem Banner „Eltern stehen auf“ versammelt sich in Reutlingen jeden Samstag die größte Impfgegnerdemo der Region. Teilnehmer*innen dieser Demos interagieren öffentlich mit Gruppierungen, in denen rechtes bis faschistisches Gedankengut vorherrscht. Diese Gruppierungen sind auf diesen Demos nicht nur geduldeter, sondern akzeptierter und oft tonangebender Teil der vermeintlich bürgerlich geprägten Lichterspaziergänge. Die inhaltliche Nähe zu reaktionärem Gedankengut rechter und faschistischer Gruppen wird unter dem Vorwand der Grundrechteverteidigung verschleiert.

„[RT] Kundgebung: Gegen rechte Krisenlösungen – für eine gerechte Krisenfinanzierung“ weiterlesen

[S] Konsequent antifaschistisch! – Gemeinsame Auswertung zur überregionalen Demonstration am 20. März 2021 in Stuttgart

Im Folgenden dokumentieren wir die Auswertung der Soli-Demo vom 20. März in Stuttgart. Veröffentlicht von 8 Antifa-Gruppen aus dem Süden, u.a. von der Antifaschistischen Aktion [Aufbau] Tübingen.

Konsequent antifaschistisch! – Gemeinsame Auswertung zur überregionalen Demonstration am 20. März 2021 in Stuttgart

Am 20. März 2021 demonstrierten rund 1000 AntifaschistInnen in der Stuttgarter Innenstadt gegen staatliche Repression und für einen konsequenten und militanten Antifaschismus. Anlass hierfür war die vermehrte Verfolgung der antifaschistischen Bewegung in Baden-Württemberg im Nachgang der „Querdenken“-Demonstrationen im Frühjahr 2020 in der Landeshauptstadt. Darüber hinaus waren aber auch weitere Repressionsschläge gegen die außerparlamentarische Linke, wie das §129-Verfahren in Frankfurt am Main und die Inhaftierung der Antifaschistin Lina aus Leipzig, Thema.

„[S] Konsequent antifaschistisch! – Gemeinsame Auswertung zur überregionalen Demonstration am 20. März 2021 in Stuttgart“ weiterlesen

Demo zum Tag der politischen Gefangenen in Tübingen

Zum Tag der politischen Gefangenen hat am 18. März dieses Jahr auch in Tübingen eine Kundgebung vor dem Tübinger Knast mit anschließender Demonstration durch die Stadt stattgefunden. Außlöser dafür, dass dieses Jahr – im Gegensatz zu den Jahren zuvor – eine Aktion am 18. März in Tübingen stattgefunden hat war, dass der Antifaschist Dy seit Anfang Februar in Tübingen im Gefängnis saß. Zynischerweiße genau am Tag der politischen Gefangenen wurde er jedoch morgens wieder nach Stammheim zurück verlegt. Da wir dennoch auch in Tübingen unsere Solidarität mit den momentan von Repression betroffenen Antifaschist*innen zum Ausdruck bringen wollten, waren wir trotzdem auf der Straße.

Im Folgenden findet ihr den Nachbericht des Tübinger Bündnisses zum 18. März:
„Demo zum Tag der politischen Gefangenen in Tübingen“ weiterlesen

Online-Vortrag: Die EU-Außengrenzen – eine meschenrechtsfreie Zone?

Am 4. Februar sprechen wir über die Situation und die Zustände in den Lagern an den europäischen Außengrenzen.

Beginn: 19 Uhr

Für die Zugangsdaten der Veranstaltung schreibt einfach eine Mail an otfr@mtmedia.org.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Kollektiv Gesundheitsgerechtigkeit.

„Online-Vortrag: Die EU-Außengrenzen – eine meschenrechtsfreie Zone?“ weiterlesen