Gedenken an Kiomars Javadi

Am 19.08. haben an den ermordeten Kiomars Javadi erinnert, der vor genau 35 Jahren, am 19.08.1987 Opfer eines rassistischen Mordes in Tübingen wurde. Wir haben an einem Infostand Flyer zur Aufklärung über den rassistischen Mord verteilt und über Rassismus informiert. Da der rassistische Mord an Kiomars in Tübingen kaum Beachtung findet, haben wir abschließend eine Gedenktafel angebracht, Kerzen anegzündet, Blumen niedergelegt und mit einer Schweigeminute an Kiomars gedacht.

Am Sonntag, den 28.08.22 laden wir außerdem um 11:30 Uhr ins Kino Atelier (Haagtor Tübingen) ein, um gemeinsam den Film „18 Minuten Zivilcourage“, ein Film über den rassistischen Mord an Kiomars zu schauen. Im Anschluss wird es eine Diskussions- und Gesprächsrunde mit dem Filmautor und Regisseur Rahim Shirmahd geben. „Gedenken an Kiomars Javadi“ weiterlesen

10.05. Info-Veranstaltung zum „Wasen-Prozess“ gegen Antifaschist:innen

Dienstag,  10.  Mai um 19 Uhr im Clubhaus, Wilhelmstraße 30 in Tübingen

Nach sechs Monaten Prozess gegen die beiden Antifas Jo und Dy ging das sog. „Wasen-Verfahren“ Mitte Oktober 2021 zu Ende. Beide wurden vor dem Landgericht zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Als Solidaritätskampagne begleiteten wir den gesamten Verfahrenskomplex bereits seit den ersten Hausdurchsuchungen 2020 und versuchten Solidarität zu organisieren. Zum ersten Prozess gegen Jo und Dy, der im April 2021 startete, gestalteten wir eine solidarische Begleitung. Mit dem Urteil ist das Verfahren und eine erste intensive Phase der Solidaritätskampagne zu Ende. „10.05. Info-Veranstaltung zum „Wasen-Prozess“ gegen Antifaschist:innen“ weiterlesen

Solidarität heißt zusammenstehen!

Am 22.03. kam es in den frühen Morgenstunden zu mehreren Hausdurchsuchungen bei Antifaschist*innen in Stuttgart, Villingen-Schwenningen und auch in Tübingen. Sie sind Teil der steigenden Repression gegen die antifaschistische Bewegung und die radikale Linke in der gesamten BRD, insbesondere in Süddeutschland. Als Vorwände dienten dieses mal neben einer angeblichen Beteiligung an der sogenannten „Stuttgarter Krawallnacht“ auch eine antifaschistische Demonstration gegen einen stadtbekannten Neonazi in Konstanz. „Solidarität heißt zusammenstehen!“ weiterlesen

[TÜ/Rottenburg] Querdenken stören!

Die nächsten Montage gegen Querdenken auf die Straße! Am 28.02. in Tübingen und am 07.03. alle nach Rottenburg

Seit fast zwei Jahren gehen die sogenannten „Querdenker“ unter verschiedenen Labels bundesweit auf die Straße. Vereint unter einer Ablehnung sämtlicher Maßnahmen, erleben sie momentan einen neuen Aufschwung aufgrund der aktuellen Diskussion über die Impfpflicht. Bei ihren Protesten berücksichtigen sie nicht die gesellschaftlichen Verhältnisse, sondern stehen für einen egoistischen, unsolidarischen und sozialdarwinistischen Umgang mit der Krise.

„[TÜ/Rottenburg] Querdenken stören!“ weiterlesen

2 Jahre Hanau: Wir erinnern, wir gedenken und wir hören nicht auf zu kämpfen!

+++ Samstag, 19.02.+++15 Uhr+++Marktplatz Tübingen+++

Am 19. Februar jährt sich der rassistische Anschlag in Hanau zum zweiten Mal. Seit zwei Jahren verhindert der Staat jede Aufklärung der rassistischen Morde und blockiert eine lückenlose Aufklärung. Alle neuen Erkenntnisse über das Versagen der staatlichen Sicherheitskräfte kommen durch die unermüdliche Aufklärungsarbeit der Angehörigen ans Tageslicht.

Ein verschlossener Notausgang, ein nicht erreichbarer Notruf, Unwilligkeit bei den Ermittlungen und ein herabwürdigendes Verhalten der Behörden gegenüber den Angehörigen, Überlebenden und sogar den Toten, zeigen: Der Staat hat offensichtlich kein Interesse daran, rechten Terror zu verfolgen!

„2 Jahre Hanau: Wir erinnern, wir gedenken und wir hören nicht auf zu kämpfen!“ weiterlesen